zum Inhalt springen

Reisepass Wallrafs von Köln nach Frankfurt ausgestellt am 25. Mai 1816

Archivsignatur: HAStK, Best. 1105 (Ferdinand Franz Wallraf), A 24A (Biographisches), fol. 36r.
Transkription: Elisabeth Schläwe

 

4148

Register N.o 32

Koenigliche Regierung zu Coeln

Gültig auf Ein Jahr

General-Gouvernement vom Nieder- und Mittel-Rhein.

Departement

 

Kreis

 

Beschreibung der Person.

Reisepaß für das Ausland.

Alter, 67 Jahre

 

Größe Fünf Schuh Fünf Zoll

 

Haare, grau

 

Stirn, hohe

Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden hierdurch respective aufgefordert

Augenbrauen grau

und ersucht, Vorzeiger dieses, Herrn Franz Ferdinand Wallraff

Augen, grau

 

Nase, länglich

 

Mund, mittelmäßig

 

Bart, greis

Stand oder Gewerb, Professor

Kinn, breit

Gebürtig               

zu Coeln

Gesicht, oval

Wohnhaft

Gesichtsfarbe, gewöhnlich

Welcher von hier nach Frankfurth am Mayn

Besondere Zeichen

frei und ungehindert reisen und zurückreisen, ihm auch nötighenfalls jeden Schutz

 

angedeihen zu lassen.

 

Gegenwärtiger Paß ist ausgefertigt auf den Grund eines vom Oberbürger-

 

meister der Stadt Coeln unterm 25.ten erteilten Zeugnisses

 

Coeln den 25ten May 1816.

Unterschrift des Reisenden

Königlich Preußische Regierung.

Ferd Wallraf Prof.

[Unterschrift]

in Cöln

 

 

4148

Register N.o 32

Koenigliche Regierung zu Coeln

Gültig auf Ein Jahr

General-Gouvernement vom Nieder- und Mittel-Rhein.

Departement

 

Kreis

 

Beschreibung der Person.

Reisepaß für das Ausland.

Alter, 67 Jahre

 

Größe Fünf Schuh Fünf Zoll

 

Haare, grau

 

Stirn, hohe

Sämmtliche Civil- und Militair-Behörden werden hierdurch respective aufgefordert

Augenbrauen grau

und ersucht, Vorzeiger dieses, Herrn Franz Ferdinand Wallraff

Augen, grau

 

Nase, länglich

 

Mund, mittelmäßig

 

Bart, greis

Stand oder Gewerb, Professor

Kinn, breit

Gebürtig               

zu Coeln

Gesicht, oval

Wohnhaft

Gesichtsfarbe, gewöhnlich

Welcher von hier nach Frankfurth am Mayn

Besondere Zeichen

frei und ungehindert reisen und zurückreisen, ihm auch nötighenfalls jeden Schutz

 

angedeihen zu lassen.

 

Gegenwärtiger Paß ist ausgefertigt auf den Grund eines vom Oberbürger-

 

meister der Stadt Coeln unterm 25.ten erteilten Zeugnisses

 

Coeln den 25ten May 1816.

Unterschrift des Reisenden

Königlich Preußische Regierung.

Ferd Wallraf Prof.

[Unterschrift]

in Cöln